Die Neuerscheinungen 2018

 

Schöne Orgeln
Baugeschichte – Klang – Prospektgestaltung


Die Beschreibungen der ausgewählten 39 Orgeln, davon 19 in Deutsch­land, basieren auf einem für alle gültigen Grundkonzept: allgemeiner Kontext, Geschichte der Kirchenmusik der Stadt, Besonderheiten der Kirche, Beschreibung und Geschichte des Instruments, aktuelle ­Disposition, erzählte Geschichte eines besonderen Events (»Epilog«), Illustrationen, Serviceteil (Webadresse/Links/Klangbeispiele). Lesen Sie mehr...

 

Ludwig van Beethoven

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll (op. 37)


Faksimileausgabe der autographen Handschrift der 

Staatsbibliothek zu Berlin – Preussischer Kulturbesitz, 
Musikabteilung mit Mendelssohn-Archiv
Mit einem Kommentar (dt./engl.) von Elisabeth Schmierer
und einem Geleitwort von Mitsuko Uchida

Beethovens drittes Klavierkonzert c-Moll op. 37 gehört zu seinen meistgespielten Konzerten in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Lesen Sie mehr... 

 

Wolfgang Amadeus Mozart

Konzert für Klavier und Orchester B-Dur (KV 450)

Faksimileausgabe nach dem Autograph 
der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Weimar

Mit einem Kommentar (dt./engl.) von Siegbert Rampe

Das häufig aufgeführte Konzert KV 450 ist nicht nur eine der wichtigsten und anspruchsvollsten Kompositionen Mozarts sondern zugleich eine der bedeutendsten Konzertkompositionen der gesamten europäischen Musikgeschichte. Lesen Sie mehr...

Modest Mussorgskij

Bilder einer Ausstellung


Faksimileausgabe der Fassung für Klavier nach dem Autograph 
der Russischen Nationalbibliothek, Sankt Petersburg 

Mit einem Kommentar (dt./engl.) von Christoph Flamm 

Dieses Werk, auch in seiner Orchesterfassung von Maurice Ravel im Konzertsaal häufig gespielt, ist in seiner originalen Fassung für Klavier eine Komposition unvergleichlich und einmalig. Lesen Sie mehr...

Clara Schumann

Vier Gedichte von Rückert (op.12)


Faksimileausgabe nach dem Autograph aus dem
Robert-Schumann-Haus, Zwickau
Herausgegeben und mit einem Kommentar (dt./engl.) 
versehen von Thomas Synofzik
Mit einem Geleitwort von Manfred Jung

Clara Schumann ist im Bewußtsein der Musikwelt gemeinhin als außergewöhnliche Pianistin bekannt. Daß sie aber auch eine hervorragende Komponistin war, kann man z.B. an den von ihr vertonten Rückert-Liedern beobachten, die mit dieser Faksimileausgabe der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden. Lesen Sie mehr...